Warzen entfernen

Je nach Ort, Form oder Infektion verursachender Warzenviren unterscheidet man verschiedene Warzenarten.

So zum Beispiel die Dornwarzen, Feigwarzen und Dellwarzen.

Eine Neubildung auf der Haut, die irrtümlich als Warze bezeichnet wird muss vom Hautarzt untersucht und ganz anders behandelt werden.

Warzen behandeln und entfernen

Beim gewöhnlichen Entfernen von Warzen kommen Tinkturen oder Warzenpflaster zum Einsatz. In der Hautarztpraxis werden Warzen mit einer speziellen Säure betupft und anschließend abgekratzt. In hartnäckigen Fällen kann eine Operation oder eine Laserbehandlung bei der Warzenbehandlung nötig sein.

Dornwarzen

Dornwarzen treten auf der Fußsohle auf. Wachsen sie nach innen, sind sie im Fersenbereich nur schwer zu behandeln. Tief eingewachsene Dornwarzen sind durch den Druck beim Gehen sehr schmerzhaft.

Feigwarzen

Im Genitalbereich oder am Gesäß handelt es sich meist um Feigwarzen (Condylome). Diese sind nicht nur lästig, sondern können bei längerem Bestehen auch zu Krebserkrankungen führen. Genitalwarzen müssen daher immer konsequent beseitigt werden.

Die Behandlung der Feigwarzen hängt stark vom individuellen Befund ab, wird aber normalerweise mit dem Laser durchgeführt.

Dellwarzen

Weitaus harmloser und meist bei Kindern vorkommende Warzen sind die Mollusken, auch Dellwarzen oder Schwimmbadwarzen genannt. Diese kleinen kugelförmigen Warzen sind sehr ansteckend und sollten daher komplett entfernt werden, wenn sie nicht innerhalb kurzer Zeit von selbst abheilen.

Tinkturen oder Ähnliches machen meist keinen Sinn, da sie die umgebende Haut zu stark reizen. Eine komplette und schmerzfreie Entfernung der Mollusken ist nach einer Vorbehandlung der befallenen Hautstellen mit einer betäubenden Salbe möglich, die eine Stunde vor der Behandlung unter einem Pflaster einwirken muss.

Kosten der Warzenbehandlung

Seriöse Aussagen über Behandlungskosten von Warzen können erst nach persönlicher Vorstellung und einer hautärztlichen Untersuchung gemacht werden.

warzen entfernen lassen wien und tulln

Häufige Fragen zu Warzen

Was ist eine Warze?

Die Warze ist eine scharf begrenzte gutartige Hautwucherung, die unterschiedlich geformt sein kann und meist eine raue Oberfläche besitzt.

Wo treten Warzen auf?

Warzen können an allen Körperteilen entstehen und auftreten, oft aber an Fingern, Ellenbogen, Knien, Gesicht, Kopfhaut, Füßen oder Genitalien. Sie sind unberechenbar und oft schwer zu behandeln, bilden sich auch gelegentlich ohne Behandlung von alleine zurück.

Wie entstehen Warzen?

Warzen werden durch die Infektion mit verschiedenen Warzenviren hervorgerufen. Sie sind also sehr ansteckend. Schon kleinste Verletzungen an der Haut reichen aus, um den Warzenviren ein Eindringen in den Körper zu ermöglichen.

Können sich Warzen am Körper ausbreiten?

Warzen haben nur dann eine Chance sich am Körper auszubreiten, wenn sie auf eine vorgeschädigte Haut und ein geschwächtes Immunsystem treffen.

Was sind die Probleme bei Warzen?

Da Warzen unschön aussehen, teilweise auch schmerzen, stellen sie für betroffene Personen nicht nur kosmetische, sondern oft auch psychische Probleme dar.

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefonische Terminvereinbarung oder bei allgemeinen Anfragen:

+43 1 470 05 06

termin@orasche.at

Wir speichern Ihre Kontaktdaten nur für die Kontaktaufnahme und geben diese keinesfalls an Dritte weiter.
Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ordination Dr. Orasche