Cellulite Behandlungen

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Cellulite behandeln zu lassen.
Frau Dr. Orasche, bietet sowohl in ihrer Ordination in 1180 Wien als auch in Tulln, kompetent und mit langjähriger Erfahrung auf diesem Gebiet, verschiedene Cellulite Behandlungen an. Ein ausführliches Beratungsgespräch ist die Grundlage für ein perfektes Ergebnis und zeigt Ihnen die Möglichkeiten auf, Cellulite loszuwerden.

Was ist Cellulite und wie entsteht es?

Als Cellulite bezeichnet man die konstitutionell bedingte Veränderung des Unterhautfettgewebes, das hauptsächlich im Oberschenkel- und Gefäßbereich störend sichtbar wird. Die Dellen an der Hautoberfläche erinnern an die Haut einer Orange, deswegen wird Cellulite im Volksmund als Orangenhaut bezeichnet. Das kosmetische Problem betrifft fast ausschließlich Frauen, da das weibliche Bindegewebe von Natur aus schwächer ist als das der Männer. Dabei spielt das weibliche Geschlechtshormon Östrogen eine große Rolle. Mit zunehmendem Alter können sich die Fettpölsterchen noch leichter ausbreiten, da die Hautelastizität immer mehr abnimmt.

 

cellulite (Orangenhaut behandeln lassen in der Praxis von Dr. Orasche in Wien und Tulln

Cellulite weg Methoden

Cellulite loswerden mit der Fettwegspritze (Injektionslipolyse):

Mit dieser risikolosen Cellulite Behandlung ist es möglich, gezielt in einzelnen Bereichen Fettzellen abzubauen. Dabei wird mittels einer feinen Nadel Phosphatidylcholin, ein natürliches Lecithin aus der Sojabohne, direkt unter die Haut in die betroffenen Bereiche injiziert. Es kommt dadurch zu einer Anregung des Fettabbaus wobei das Fett vom Körper auf natürlichem Weg abgebaut wird. Ideal ist diese Methode besonders für Normalgewichte, die nur gewisse Problemzonen dauerhaft verbessern wollen. Die Fettwegspritze lässt sich vor allem bei Cellulite (Orangenhaut), Reiterhosen, Dellen am unteren Gesäß, Fettpolster rund um die Hüfte, in der Bauchregion oder an den Oberarmen einsetzen. Der Körperumfang dieser Regionen verringert sich nach einigen Behandlungen messbar. Die Spritze ist vor allem für Menschen geeignet, die eine Fettabsaugung ablehnen und eine günstige Alternative dazu suchen.
Die ambulante Behandlung dauert nur wenige Minuten. Normalerweise sind 2-4 Behandlungen nötig. Nach der Behandlung treten für ein paar Stunden bei den meisten Patienten vorübergehend Rötungen, Juckreiz, Schwellungen, oder Muskelkater auf.
Erste Ergebnisse lassen sich bereits nach ca. 10 Tagen erkennen. Ein vollständig sichtbares Ergebnis der Fettwegspritze wird ca. 4-6 Wochen nach der letzten Behandlung erreicht und hält langfristig an.

Cellulite Behandlung mit Ultraschall:

Die Ultraschallbehandlung (Cavitation) bekämpft Cellulite in jedem Stadium. Man kann damit auch bei Adipositas (überschüssige Fettpolster) beachtliche Erfolge erzielen. Mit Ultraschall ist es möglich, auch tiefere Hautschichten zu erreichen. Dabei wird die Mikrozirkulation angeregt, was dazu beiträgt das Körperfett zu reduzieren. Ultraschallwellen erzeugen unterschiedliche Druckwellen, die es möglich machen Fettzellen zu schwächen und aufzuspalten. Diese emulgieren und werden innerhalb der nächsten Tage über die Nieren ausgeschieden. Um das Ergebnis zu optimieren wird im Anschluss ein Lymphdrainage empfohlen.
Das Ergebnis der Ultraschall Cavitation wird nach einigen Tage nach der Cellulite Behandlung sichtbar.
Die Anzahl der Behandlungen hängt vom Patienten ab. Meistens sind 6—10 Behandlungen nötig. Eine Sitzung dauert ca. 90 Minuten.
Die Behandlung mit Ultraschall ist nicht geeignet für Personen mit Herzleiden oder aktiven Gefäßkrankheiten, Herzschrittmachern, Thrombosen, Fettstoffwechselkrankheiten, Personen die eine Metallprothese im Körper haben, während der Schwangerschaft und Stillzeit oder für Personen, die blutgerinnungshemmende Medikamente einnehmen.

Carboxy Therapie:

Alternativ zur Ultraschallbehandlung bietet Dr. Orasche die Carboxy Behandlung an, bei der medizinisches Kohlendioxid (CO2) in die Problemzonen injiziert wird.

Radiofrequenz Therapie:

Bei dieser nicht invasiven Methode mittels einem Radiofrequenz-System, das die Wirkung hochfrequenter elektromagnetischer Wellen nutzt, wird thermische Energie erzeugt. Das Bindegewebe der Problemzonen wird mit einem Handgerät auf bis zu 45 Grad erhitzt und danach gekühlt. Dadurch werden Fettzellen reduziert und gleichzeitig die kollagenen Fasern angeregt. Die Radiofrequenz Therapie fördert auch den Stoffwechsel und hilft festsitzendes Wasser im Gewebe zu entsorgen. Die etwa 45 Minuten dauernde Cellulite Behandlung wird meist als angenehm empfunden. Der Wärmeeffekt hält auch noch einige Zeit nach der Behandlung an.
Ideal ist die Radio Frequenz Methode bei nach der Geburt eines Kindes verbliebenen Schwangerschaftsstreifen, bei erschlaffter Haut und Cellulite.
Um einen dauerhaften Erfolg zu erzielen sind im Normalfall 5 bis 10 Sitzungen erforderlich.
Kontraindikationen sind Schwangerschaft, Gefäßkrankheiten, Herzerkrankungen und Diabetes.

abnehmen mit der hcg diät

Fettwegspritze

Injektionslipolyse

cellulite und adipositas lassen sich mittels Ultraschall cavitation sehr gute bekämpfen

Ultraschall Cavitation

Entfernung von Cellulite

Fruchtsäurepeeling

Carboxy-Therapie

vielseitig einsetzbar

radiofrequenztherapie

Radiofrequenztherapie

sanfte Hautverjüngung

Häufige Fragen zu Cellulite Behandlungen (Orangenhaut)

Warum ist die Bezeichnung "Cellulitis" falsch?

Eine Cellulitis ist eine akute bakterielle Infektion (meist durch Streptokokken oder Staphylokokken) des Unterhausbindegewebes. Diese Erkrankung geht mit Schmerzen und sich schnell ausbreitenden Ödemen einher.
Cellulite dagegen ist eine nicht entzündliche Veränderung der Hautoberfläche, die Dellen verursacht und ein rein ästhetisches Problem darstellt.

Haben alle Frauen Cellulite?

Bis zu 90% aller Frauen haben mit diesem Problem zu kämpfen. Auch bei sehr schlanken Frauen kann man Dehnungsstreifen erkennen.

Geht Cellulite wieder von selbst weg?

Leichte Cellulite kann man durch gezieltes Muskeltraining sichtbar reduzieren.
Dauerhaft verschwindet Cellulite leider nicht.

Was kann man selbst gegen Cellulite tun?

  • Die Einnahme von Vitamin C kann zur Vernetzung der kollagenen Fasern beitragen.
  • Bäder oder Bandagen mit Meersalz straffen die betroffenen Zonen.
  • Regelmäßige Bewegung verhindert Übergewicht und beugt damit Cellulite vor.

Hilft Abnehmen gegen Cellulite?

Beim Abnehmen, nimmt der Druck auf die Fettzellen der Haut ab – die Dellen erscheinen dadurch weniger stark. Gänzlich verschwindet das Problem aber nicht.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefonische Terminvereinbarung oder bei allgemeinen Anfragen:

+43 1 470 05 06

termin@orasche.at

Wir speichern Ihre Kontaktdaten nur für die Kontaktaufnahme und geben diese keinesfalls an Dritte weiter.
Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ordination Dr. Orasche