Vampir-Lifting

Hautregeneration und Biostimulation durch Mikro-Injektionen mit Eigenblut.

Faltenreduktion mit Eigenblut

Falten entstehen im natürlichen Alterungsprozess der Haut durch ein Ungleichgewicht zwischen dem Absterben von Hautzellen und der Produktion neuer Zellen sowie Kollagen (Teil des Bindegewebes, verantwortlich für die Hautelastizität).

Mit Injektionen (Mesotherapie) von körpereigenem Blutkonzentrat (A-PRP) wird der natürliche Hautregenerationsprozesses unterstützt und die Hautqualität verbessert. Falten im Gesicht, Dekolleté und anderen Stellen werden dadurch gemindert.

Einsatzgebiete der Plasmatherapie

Narben
Mit A-PRP Injektionen lassen sich Schwangerschaftsstreifen, Akne und hypotrophischen Narben effektiv behandeln.

Tiefe Falten
Das Gesicht verliert altersbedingt an Volumen, es entstehen tiefere Falten. Lokale Injektionen von A-PRP Gel verringern die Falten und geben dem Gesicht das Volumen wieder zurück.

Haarausfall
Injektionen von A-PRP in die Kopfhaut stimulieren die Stammzellen der Haarwurzel und damit die Mikrozirkulation. Der Haarausfall wird dadurch verlangsamt. In einer zweiten Phase wird der Haarwuchs unterstützt.

Nach Laser oder Peelingbehandlungen
A-PRP Injektionen wirken schmerzlindernd, entzündungshemmend und beschleunigen signifikant die Wundheilung. Sie werden nach Laser oder Peelingbehandlungen empfohlen. Klinische Studien zeigen danach sogar verbesserte kosmetische Resultate der Laser oder Peelingbehandlungen.

Hautverjüngung durch körpereigene Wachstumsfaktoren

Dem Patienten wird eine geringe Menge Blut abgenommen, das mit einer speziellen Maschine zentrifugiert wird. Rote und weiße Blutkörperchen werden getrennt und das thrombozytenreiche Plasma isoliert. Dieses Plasma – auch plättchenreiches Plasma oder PRP genannt – ist mit 8 hochkonzentrierten natürlichen Wachstumsfaktoren angereichert.

Das auf diese Art gewonnene, körpereigene Blutkonzentrat ist innerhalb von 10 Minuten einsatzbereit. Mit hauchdünnen Nadeln wird das plättchenreiche Plasma den betroffenen Hautstellen zugeführt, wo die konzentrierten Blutblättchen jene Wachstumsfaktoren aktivieren, die den Regenerationsprozess der Haut steuern. Die direkte Plasmainjektion in die Dermis beschleunigt so den Prozess der Geweberegeneration und den Gewebeaufbau.

Resultate und Vorteile

A-PRP Injektionen stimulieren die Zellen und regenerieren das Gewebe, das Hautbild wird sichtbar verjüngt. Sie verbessern zudem die Elastizität der Haut und straffen sie. Die Produktion der Kollagenfasern wird angeregt, auch die Hautfarbe verbessert sich. Eine A-PRP Injektionstherapie führt dadurch zu einer langzeitigen Glättung der Falten und beschleunigt die Heilungsprozesse nach ästhetischen Behandlungen.

Behandlungsdauer

Eine A-PRP Injektionsbehandlung Behandlung dauert in etwa 20 Minuten. Eine Therapie ist in der Regel mit 3 – 4 Sitzungen im Abstand von je 2 – 3 Wochen abgeschlossen.

Der verjüngende, heilende Effekt hält ca. 1 Jahr an. Er kann danach mit einer neuerlichen Therapie wieder erzielt werden.

Viele PatientInnen entscheiden sich für ein jährliches Therapieintervall. Derzeit gibt es kaum eine effektivere, natürlichere Methode der Hautverjüngung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Telefonische Terminvereinbarung oder bei allgemeinen Anfragen:

+43 1 470 05 06

termin@orasche.at

Wir speichern Ihre Kontaktdaten nur für die Kontaktaufnahme und geben diese keinesfalls an Dritte weiter.
Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ordination Dr. Orasche